Über schwarze Katzen und frischen Wind – ProvinzPost zu Pfingsten 2021

Was ist Philosophie? – In einem dunklen Raum eine schwarze Katze suchen.

Was ist Theologie? – In einem dunklen Raum eine schwarze Katze suchen, wo gar keine Katze ist.

Und was ist Pneumatologie (die Lehre vom Heiligen Geist)? – In einem dunklen Raum eine schwarze Katze suchen, wo gar keine Katze ist – und rufen: Ich habe sie!

„Über schwarze Katzen und frischen Wind – ProvinzPost zu Pfingsten 2021“ weiterlesen

Live is life – ProvinzPo(dca)st vom 1.5.2021

Ok, das ist jetzt keine Musik für einen Tanz in den Mai. Aber das geht ja gerade ohnehin nicht so wie sonst. Die Musik, um die es heute geht, ist vor allem Livemusik. Auch wenn sie in Studioalben perfekt eingespielt wurde. Ich spreche von Pink Floyd. Jener großen englischen Band, die von den 70igern an die Stadien gefüllt und mit ihrer monumentalen Musik und ihren gigantischen Bühnenshows für Rekorde gesorgt haben.

„Live is life – ProvinzPo(dca)st vom 1.5.2021“ weiterlesen

Fragmente – ProvinzPost vom 18.4.2021

My beautiful picture

Der Singer-Songwriter Passenger klingt für meinen Geschmack manchmal ähnlich wie Sting, vor allem, wenn nur akustische Gitarre gespielt wird. Passenger ist ja auch ein „Englishman“, dem man es anhört. Und das Album „Runaway“ habe ich ausgesucht, weil ich neben all den alten Platten aus meiner Jugend noch was Aktuelles in den 10 Alben haben wollte, die meine Bildung und meinen Musikgeschmack geprägt haben.

„Fragmente – ProvinzPost vom 18.4.2021“ weiterlesen

Ambivalent – ProvinzPost vom 11.4.2021

Dieses Bild habe ich noch genau vor Augen: es war ein sonniger heißer Tag im Sommer 1982. Unsere ganze Schule war mit einem Sonderzug nach Neustadt an der Weinstraße gefahren und zum Abschluss wurden die Einkäufe gegenseitig gezeigt und begutachtet. Wir saßen auf den Treppen vor dem Bahnhof und waren glücklich. Ich hatte zwei LP´s erstanden und bekam ein anerkennende „gute Wahl“ Reaktionen. Die beiden Platten stammten von BAP, „Für usszeschnigge“ und die gerade neu herausgekommene „Vun drinnen noh drusse“ LP. Die eine verdrängte die andere von Platz 1 der Charts, diese kölsche Musik war total angesagt damals.

„Ambivalent – ProvinzPost vom 11.4.2021“ weiterlesen

Sieger der Herzen

In 80 Tagen um die Welt? Davon habe ich als Kind geträumt. Und damals die Fernsehserie rund um den Roman von Jules Verne gespannt angesehen. Vor ein paar Wochen ist der Traum wieder aufgetaucht. Mit dem Segler Boris Hermann, der bei der Regatta Vendée Globe mit seiner Jacht in 80 Tagen ganz allein um die Welt gesegelt ist.

„Sieger der Herzen“ weiterlesen

Gottesdienste feiern heißt: Gott dient uns

Nach dem Gespräch zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer am 30.4.2020 sind wir als evangelische Kirche wieder in der Lage, Gottesdienste mit physischer Präsenz und Beteiligung von Gemeindemitgliedern in unseren Kirchgebäuden zu feiern. Das ist eine gute Nachricht und ich freue mich, dass dies wieder möglich sein wird. Menschen aus unseren Gemeinden haben zum Teil sehnsüchtig darauf gewartet. Daher bin ich dankbar, dass sich die Verantwortlichen in Kirche und Politik auf Schutzkonzepte einigen konnten. Dennoch gibt es weiter keine Normalität wie wir sie kennen, wie wir sie vielleicht auch ersehnen.

„Gottesdienste feiern heißt: Gott dient uns“ weiterlesen